Kategorie Archiv

Maryanne Becker „Lea Rose – Die Tochter der Flickschneiderin“

Online-Autorenlesung Maryanne Becker „Lea Rose – Die Tochter der Flickschneiderin“

Viermal hat die Autorin Maryanne Becker schon in der Galerie Eifel Kunst in Autorenlesungen ihre Bücher vorgestellt.

Coronabedingt möchten wir ihre Lesung aus dem Buch „Lea Rose – Die Tochter der Flickschneiderin“ als Online-Lesung anbieten.

Lea Rose ist die uneheliche Tochter der Flickschneiderin Anna und des früh verstorbenen Berliner Juden Leo Rosenzweig. Mutter und Tochter haben es schwer in der häuslichen Enge mit der Großmutter im ostbelgischen Grenzdorf, bis Leos Bruder Arthur, der frühzeitig in die USA emigriert war, Ende der 1940er Jahre Anna heiratet und Lea Rose adoptiert. Nun beginnt für Lea Rose ein behütetes, scheinbar sorgenfreies Leben...

Weiterlesen

Usula Weyermann „Pitscher und Keller“

Online – Autorenlesung: Usula Weyermann „Pitscher und Keller“

Was ist dran, an den Erzählungen von früher hinter vorgehaltener Hand? Seitdem diese Frau Sabrini zur Beerdigung ihrer Mutter nach Kreuzau gekommen ist, tauchen die Geschichten wieder auf. Und dann wird auch noch Jochen Schumacher tot in seiner Wohnung aufgefunden. In einer Blutlache. Das Messer liegt noch neben ihm. Harald Keller, der ehemalige Dienstellenleiter der Kreuzauer Polizei, und Ruth Pitscher, pensioniertes “Frollein vom Amt” mit ungewöhnlichen Hobbys, bringen Licht in die Geschichte.

Da gibt es die ungleichen Thoma-Brüder: Olaf, der Zartbesaitete, der eine alte Schuld mit sich herumschleppt, und Dieter, der Draufgänger mit Bürgermeisterambitionen, der in der Wahl seiner Mittel nicht zimperlich ist.

Bei J...

Weiterlesen

Joshua Clausnitzer „Worte ohne Grenzen“

Joshua Clausnitzer „Worte ohne Grenzen“

Die erste Autorenlesung im Jahr 2020 fiel leider der Corona-Pandemie zum Opfer.

Deshalb freuen wir uns, Ihnen zumindest einen kleinen Einblick und eine Hörprobe aus dem Buch von „Worte ohne Grenzen“ geben zu können.

Der Name ist Programm.

Es ist wichtig, dass die Sprache sich entfalten kann.

Egal ob Kurzgeschichten, Gedichte, Mix-Gedichte (Englisch-Deutsch) oder ,,schlichte Gedichte”, für jeden ist etwas dabei, den Gedanken sind ebenfalls keine Grenzen gesetzt.

Lustig, traurig, heiter, nachdenklich.

Joshua Clausnitzer, geboren am 19.04...

Weiterlesen

Franz Kruse – Krieg oder Frieden

 

Leider konnte coronabedingt die Ausstellung der Werke von Franz Kruse nur kurze Zeit der Öffentlichkeit zugängig gemacht werden. Deshalb finden Sie hier einen virtuellen Blick auf die Bilder.

 

 

 

 

 

Weiterlesen

Menschenwürde – Gemeinschaftsausstellung

Menschenwürde

35 Künstlerinnen und Künstler stellen in der Eifel Kunst aus

Einmal im Jahr findet in der Galerie Eifel Kunst eine Gemeinschaftsausstellung mit Künstlern aus dem In- und Ausland statt. In diesem Jahr sind es 35 Künstler und Künstlerinnen, die sich aus verschiedenen Blickwinkeln und mit unterschiedlichen Mitteln der unantastbaren Menschenwürde nähern.

„Die Würde des Menschen ist unantastbar“, so heißt der erste Satz im Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland. Die deutsche Verfassung ist am 8. Mai 1949 beschlossen worden und mit Ablauf des 23. Mai 1949 in Kraft getreten.

In Artikel 1 steht: Die Würde eines Menschen ist unantastbar. Das heißt: Die Würde darf auf keinen Fall verletzt werden. Alle Menschen sind gleich wertvoll...

Weiterlesen

Momentaufnahmen aus Tolima – Kolumbien. Das Leben der indigenen Völker im dritten Jahr des Friedensvertrages

Die Schleidener Galerie Eifel Kunst zeigt vom 21. Juni bis zum 31. Juli 2020 die Ausstellung “Momentaufnahmen aus Tolima – Kolumbien. Das Leben der indigenen Völker im dritten Jahr des Friedensvertrages.”

Die Ausstellung zeigt Momentaufnahmen, die der Fotograf Benedikt Ernst auf seiner Reise durch Tolima / Kolumbien aufgenommen hat. 2 Wochen begleitete er die Organisation Fundación Concern Universal bei ihrer Menschenrechts- sowie Friedensarbeit mit indigenen Gruppen der Nasa We´sx und Pijao. Zudem besuchte er auch Lager zur Wiedereingliederung ehemaliger FARC-Rebellen.

Die Ausstellung möchte die Lebenssituation der indigenen Völker in Tolima 3 Jahre nach dem Friedensvertrag näher beleuchten...

Weiterlesen

Magic Moments als Konzertauftakt 2020

Am 11. Januar findet der Konzertauftakt für das Jahr 2020 statt. Um 20 Uhr geht es dann mit „Magic Moments“ los. Rolf von Ameln (Piano), Bianca Mey (Gesang) und Uli Schmidt (Schlagzeug) entführen uns auf eine farbige Reise in die Möglichkeiten der Musik: Jazz, Soul, Balladen, Chansons und mehr.

Wer die drei Musiker kennt, weiß dass sie mit viel Herzblut immer wieder in die musikalische Schatztruhe greifen und ihrem begeisterten Publikum Gänsehautfeeling pur bescheren. Bianca Mey versteht sich nicht nur als Sängerin mit einer einzigartigen und ausdrucksvollen Stimme, sondern auch auf eine witzige und formvollendete Moderation...

Weiterlesen

“Angekommen” in der Galerie Eifel Kunst

Neue Ausstellung zu Jahresbeginn in der Galerie Eifel Kunst

„Angekommen“, das ist der Titel der Ausstellung mit Bildern von 5 Künstlerinnen, deren Herkunftswurzeln in unterschiedlichen Ländern (Albanien, Iran, Moldawien, Polen und Türkei) liegen und die sich in Deutschland gut integriert haben.

Gemäß dem Motto „Kultur öffnet Welten“ verbindet Kunst Menschen und Kulturen und fördert die Vielfalt. Im interkulturellen Austausch ist Malerei eine Sprache, die verstanden wird und die hilft aufeinander zuzugehen.

Hülya Cimen, Azar Esmaeili, Edlira Harapi, Mariola Hornung und Olga Stens zeigen vom 5. Januar bis zum 16. Februar 2020 ihren künstlerischen Weg der Integration. Die Vernissage findet am 5...

Weiterlesen

Herbert Pelzer “Knollenland” Autorenlesung

Auch in diesem Jahr wird in der Galerie Eifel Kunst die traditionelle Adventstee-Lesung stattfinden.

Herbert Pelzer aus Nörvenich
liest am Sonntag, dem 8. Dezember 2019 um 16 Uhr in der Schleidener Galerie Eifel Kunst, Am Markt 32, 53937 Schleiden, aus seinem Buch „Knollenland“.

Herbert Pelzer führt seine Zuhörer bei Adventstee und Gebäck zurück in die 60er Jahre. Genauer gesagt, in ein rheinisches Dorf in der Voreifel, im Winter 1962. Da beschließt Pelzers 12-jähriger Protagonist, Hans Helfenstein, nämlich nach dem Tod seines Vaters seine Familie zu verlassen. Seine Reise endet noch, bevor er das Dorf verlassen hat: er wird Augenzeuge eines Mordes.

Pelzer verbindet in seinem literarischen Werk seine drei große Leidenschaften: Geschichte, Geschichte und Heimatliebe.

Pelzer i...

Weiterlesen

Ute Bales „Bitten der Vögel im Winter“ Autorinnenlesung

Der neue Roman von Ute Bales „Bitten der Vögel im Winter“ beschreibt das Leben der NS-Täterin Eva Justin

Es braucht Mut, einen Roman aus der Perspektive einer NS-Täterin zu schreiben und Ute Bales ist mehrfach gewarnt worden. Sie hat es trotzdem getan und beschreibt in ihrem neuen Werk „Bitten der Vögel im Winter“ ein tiefdunkles Kapitel der deutschen Geschichte, über das bis heute weitgehend geschwiegen wird. Es geht um die Verfolgung der Sinti und Roma und es geht um Eva Justin, eine der bekanntesten „Rassenforscherinnen“ zur Zeit des Nationalsozialismus.

Es ist ein aufwühlendes Buch der 1961 in der Eifel geborenen Schriftstellerin. Die Hauptfigur, Eva Justin, ist grotesk, widersprüchlich, ungeheuerlich...

Weiterlesen