Kannmacher & Hennes – Die feinen Klänge der irischen Musik

Feine irische Weisen in den neuen Räumen der Schleidener Galerie Eifel Kunst

Mit feinen Klänge der irischen Musik spielt das Duo Kannmacher und Hennes am kommenden Samstag ab 19 Uhr in der Schleidener Galerie Eifel Kunst auf. Tom Kannmacher und Stefan Hennes haben sich als Duo gefunden und warten mit traditioneller irischer Musik auf, die Sinn für die feinen Details und die geniale Komposition der schönen traditionellen Melodien garantieren. Der Gitarre fällt hier die innovativ – improvisierende Rolle zu, die Uilleann Pipes verkörpern die tradierte Kunst der keltischen Melodik. Was die Lieder angeht, singt Stephan Hennes das englischsprachige, Tom Kannmacher das gälische Lied. In ihrem Programm finden sich auch Stücke aus der Bretagne, aus Schottland und der Oldtime – Musik aus den USA...

Weiterlesen

Neueröffnung der Galerie Eifel Kunst in Schleiden

Einladung zur Neueröffnung Eifel Kunst

Weiterlesen

Auf Augenhöhe – 23 Künstlerinnen und Künstler gegen Rassismus

Fast sieben Jahre war die Galerie Eifel Kunst in Gemünd ansässig. Nun ist sie nach Schleiden in neue Räumlichkeiten gezogen.

Zur Neueröffnung, am Samstag dem 9. März 2019 um 20 Uhr, die im Rahmen der Vernissage „Auf Augenhöhe – 23 Künstlerinnen und Künstler gegen Rassismus“ stattfindet, lädt die Galerie Eifel Kunst herzlich ein. Die neue Einrichtung findet man am Markt 32, 53937 Schleiden (ehemaliges Caritashaus).

Gleichzeitig wird auch die diesjährige Gemeinschaftsausstellung eröffnet. 23 Künstlerinnen und Künstler aus Deutschland und der Schweiz stellen ihre Kunstwerke gegen Rassismus vom 9. März bis zum 4. Mai 2019 aus...

Weiterlesen

“Durch die Jahre” Autorenlesung mit Herbert Pelzer

Autorenlesung in der Galerie Eifel Kunst

Der 27. Januar gilt als der internationale Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust (International Holocaust Remembrance Day). Anlässlich dieses Tages bietet die Galerie Eifel Kunst im Rahmen des „Sonntag gegen das Vergessen“ eine Autorenlesung mit Herbert Pelzer an. Der Nörvenicher Autor liest um 15 Uhr aus seinem Werk „Durch die Jahre“. Herbert Pelzer ist für den Nörvenicher Geschichtsverein tätig. Als er von der Geschichte der beiden jüdischen Familien Treu und Schwarz erfuhr, begann er mit seiner Recherche. Das Ergebnis verarbeitete er in seinem Roman.

Herbert Pelzer hat die Geschichte der jüdischen Familien Treu und Schwarz in Romanform aufgearbeitet...

Weiterlesen

„Wir sind hier! Wie erlebe ich Deutschland als Flüchtling“ in Mechernich

„Wir sind hier! Wie erlebe ich Deutschland als Flüchtling“

Am Donnerstag , dem 10. Januar 2019 beginnt um 19:30 Uhr die Ausstellungseröffnung „Wir sind hier! Wie erlebe ich Deutschland als Flüchtling“ im Mechernicher Casino.

Junge Flüchtlinge aus Eritrea, Ghana, Iran, Palästina und Syrien zeigen ihre Eindrücke in Gemälden, Zeichnungen.

Es sind keine professionellen Künstler, die dort ihre Werke zeigen. Niemand von ihnen hat jemals eine Kunstschule oder Kunstakademie besucht. Keine Abschlüsse, aber der Wille mit Farbe auf Papier ihre Eindrücke darzustellen. Ein gutes Beispiel dafür dass Kunst auch ein Ausdruck dessen ist, wo Sprache sich noch nicht gefunden hat.

Auf den ersten Blick sind sie unscheinbar, die Bilder...

Weiterlesen

Azar Esmaeili „Wo ist dein Platz in dieser Welt – ist dort Frieden?“

Vom 9. Dezember 2018 bis zum 3. Februar 2019 stellen wir Werke der iranischen Künstlerin Azar Esmaeili aus. „Wo ist dein Platz in dieser Welt – ist dort Frieden?“ lautet der Titel der Ausstellung.

Frau Esmaeili lebt seit etwa 14 Monaten in der Eifel. Sie stammt aus Karaj, in der Nähe von Teheran und besuchte nach dem Abitur 2 Jahre lange die Kunstakademie dort.

Seit ihrer Ankunft in Deutschland hat sie einen erstaunlichen Fundus Ihrer Malerei geschaffen.

In ihren Bildern zeigt sie deutlich den Wunsch nach Frieden. Ihre Malereien zeigen dem Betrachter aber auch die Gesichter des Krieges, des Unfriedens. Eine Ausstellung, die zum Nachdenken über Frieden anregt.

Die Ausstellung, die mit Unterstützung der Bürgerstiftung Schleiden stattfindet, beginnt am 9...

Weiterlesen

Verkaufsaktion

Kunstverkaufsaktion in Gemünd

Seit über sechs Jahren gibt in der Eifel die Galerie Eifel Kunst. Den Künstlerinnen und Künstlern, die bisher in der Galerie ausgestellt haben und ausstellen, liegt deren couragiertes Engagement zu Themen wie Rassismus, Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Gewalt sehr am Herzen. Sie möchten natürlich, dass es auch weiterhin diese tolle Möglichkeit geben wird, hier ihre Arbeit und die Arbeiten vieler anderer, weiterhin zu präsentieren. Arbeiten zu obengenannten Themen aber auch Themen gegen den Krieg, für den Frieden, für Menschenrechte und zum interkulturellen Dialog.

Da die Galerie keine Verkaufsgalerie ist, ist sie auf Spenden angewiesen, damit die finanzielle Situation nicht auf wackeligem Boden steht...

Weiterlesen

Der Londoner Musiker Dan Raza in der Galerie Eifel Kunst

Seit einigen Jahren begeistert der Londoner Singer/Songwriter Dan Raza auch das Publikum außerhalb von United Kingdom.

Gerade von einer USA-Tournee zurückgekehrt, hat er sich auf seine 3. Deutschlandtournee begeben und macht dabei auch Halt in der Gemünder Galerie Eifel Kunst.

Mit seinen tiefgreifenden und emotionalen Songs fesselt Dan Raza von London aus  sein Publikum über europäische Grenzen hinweg. Dabei harmonisiert sein großartiges Gitarrenspiel hervorragend mit seiner wohlklingenden Stimme. Er teilte die Bühne mit Musikern wie Joan Armatrading und Alejandro Escovedo, wurde auf der Webseite von Neil Young vorgestellt sowie für die Indi Music Awards nominiert.

Mit drei eigenen Alben kann der Musiker aufwarten...

Weiterlesen

„Angst frisst Träume – 2018“ Arnold X

Neues Konzert in der Reihe „Die Eifel ist bunt!“ in der Galerie Eifel Kunst

„Angst frisst Träume – 2018“ heißt das diesjährige Tourneethema der Bergisch Gladbacher Band Arnold X.

Arnold X, das ist Rock, Chanson, Jazz. Arnold X, das sind Franz Voigtländer (Leadvocal/Guitar,Words), Sentido (Leadguitar/Backings), Norbert Häcker (Bass/Backings), John  Kolb  (Cajon/Percussion), ARNOLD  (Arrangement).

Musikalisch gekonnt verbindet die Band Elemente aus Rock, Jazz und Chanson zu ihrem eigenen Sound. Dabei verzichten sie bewusst auf elektrische Instrumente. Akustisch eben, pur, ehrlich und direkt.

Die Texte, die zum Teil „Kölsche Tön“ beinhalten, reflektieren das Jetzt und Hier...

Weiterlesen

„Wir sind hier! Wie erlebe ich Deutschland als Flüchtling“ Ausstellung in der Aukirche Monschau

„Wir sind hier! Wie erlebe ich Deutschland als Flüchtling“

Am Sonntag, dem 23. September 2018 beginnt um 11 Uhr nach dem Gottesdienst die Ausstellungseröffnung „Wir sind hier! Wie erlebe ich Deutschland als Flüchtling“ in der Monschauer Aukirche.

Junge Flüchtlinge aus Eritrea, Ghana, Iran, Palästina und Syrien zeigen ihre Eindrücke in Gemälden, Zeichnungen.

Es sind keine professionellen Künstler, die dort ihre Werke zeigen. Niemand von ihnen hat jemals eine Kunstschule oder Kunstakademie besucht. Keine Abschlüsse, aber der Wille mit Farbe auf Papier ihre Eindrücke darzustellen. Ein gutes Beispiel dafür dass Kunst auch ein Ausdruck dessen ist, wo Sprache sich noch nicht gefunden hat.

Auf den ersten Blick sind sie unscheinbar, die Bilder...

Weiterlesen