„Still & stand – Pandemische Blickpunkte“ fotografiert von Iris Hilgers und Marita Rauchberger

Fotos der Pandemie in der Eifel Kunst

Vom 30. Mai bis zum 11. Juli 2021 präsentiert die Eifel Kunst eine Fotoausstellung „Still & stand – Pandemische Blickpunkte“ fotografiert von Iris Hilgers und Marita Rauchberger.

Die Corona-Krise hat den Alltag der Menschen gründlich verändert und ganz sicher nicht einfacher gemacht. Isolation, Quarantäne, Maskenpflicht und lebenswichtige Regeln bestimmen plötzlich unser Leben. Nichts scheint mehr so, wie es mal war und wie die Zukunft aussieht, ist auch eher ungewiss. Iris Hilgers und Marita Rauchberger haben den Corona-Alltag fotografisch dokumentiert. Wichtig ist den beiden Frauen dabei, dass ihre Fotografien nicht als Kritik an den Maßnahmen zu sehen sind...

Weiterlesen

Collagen der Armut

Die neue Ausstellung der Schleidener Galerie Eifel Kunst zeigt die Ausstellung “Collagen der Armut” der Kunstkurse der Q2 des Johannes-Sturmius-Gymnasiums Schleiden. Die jungen Künstlerinnen und Künstler schreiben dazu:

„Vom 21. März 2021 bis zum 25. April 2021 dürfen wir, die Schüler der Kunstkurse der Q2 des Johannes-Sturmius-Gymnasiums Schleiden, Ihnen unsere kleine Ausstellung „Collagen der Armut“ in der Galerie Eifel Kunst präsentieren.

Entstanden ist diese Idee im Jahr 2020 als unsere Lehrerin Frau Haß mit uns die Ausstellung Menschenwürde in der Galerie Eifel Kunst besuchte. Wir waren sehr beeindruckt von den vielfältigen Interpretationen des Themas Menschenwürde. Also äußerten wir den Wunsch, selbst mal eine Ausstellung in der Galerie auszurichten...

Weiterlesen

Kunst im Fenster

Kunst im Fenster – Neue Initiative der Schleidener Wirtschaftsförderung und der Galerie Eifel Kunst

„Kunst sichtbar machen“, darum geht es der Galerie Eifel Kunst in der Zeit der Pandemie und des Lockdowns. Künstlerinnen und Künstler können nicht mehr auf ihrem gewohnten Weg ihre Kunst präsentieren. Ausstellungen müssen coronabedingt ausfallen. Die Galeristin der Eifel Kunst, Marita Rauchberger, suchte dafür neue Wege. Und fand sie zusammen mit Bianca Renn, Wirtschaftsförderin der Stadt Schleiden.

Wie nahezu alle Kommunen findet man auch in Schleiden Leerstände der Geschäfte. Das fällt in Zeiten von Corona noch mal intensiver ins Auge. Die Idee Kunst vollkommen coronakonform in den Schaufenstern der leerstehenden Geschäfte zu zeigen, nahm schnell Gestalt an...

Weiterlesen

Fotoausstellung “32 Menschen-Eine Begegnung” von Thomas Schönwälder und Mohammed Isso

Am 24. Januar 2021 beginnt eine neue Ausstellung in der Schleidener Galerie Eifel Kunst.

Vorerst wird die Ausstellung der beiden Fotografen Thomas Schönwälder und Mohammed Isso

 „32 Menschen – Eine Begegnung“ coronabedingt nur virtuell gezeigt.

Die im Projekt von NRWeltoffen im Kreis Euskirchen angesiedelte Ausstellung dauert vom 24. Januar bis zum 14. März 2021 und ist gleichzeitig der Auftakt zu einer Wanderausstellung durch den Kreis Euskirchen.

Die Kooperation der Galerie Eifel Kunst, Vogelsang IP, dem Eifeler Bündnis gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Gewalt steht unter dem Motto „Begegnung – Vielfalt – Gemeinsam“ und wird von der Bürgerstiftung der Stadt Scheiden unterstützt.

Die Fotoausstellung zeigt 20 Porträts von geflüchteten Menschen, die zu uns gekommen si...

Weiterlesen

Maryanne Becker „Lea Rose – Die Tochter der Flickschneiderin“

Online-Autorenlesung Maryanne Becker „Lea Rose – Die Tochter der Flickschneiderin“

Viermal hat die Autorin Maryanne Becker schon in der Galerie Eifel Kunst in Autorenlesungen ihre Bücher vorgestellt.

Coronabedingt möchten wir ihre Lesung aus dem Buch „Lea Rose – Die Tochter der Flickschneiderin“ als Online-Lesung anbieten.

Lea Rose ist die uneheliche Tochter der Flickschneiderin Anna und des früh verstorbenen Berliner Juden Leo Rosenzweig. Mutter und Tochter haben es schwer in der häuslichen Enge mit der Großmutter im ostbelgischen Grenzdorf, bis Leos Bruder Arthur, der frühzeitig in die USA emigriert war, Ende der 1940er Jahre Anna heiratet und Lea Rose adoptiert. Nun beginnt für Lea Rose ein behütetes, scheinbar sorgenfreies Leben...

Weiterlesen

Usula Weyermann „Pitscher und Keller“

Online – Autorenlesung: Usula Weyermann „Pitscher und Keller“

Was ist dran, an den Erzählungen von früher hinter vorgehaltener Hand? Seitdem diese Frau Sabrini zur Beerdigung ihrer Mutter nach Kreuzau gekommen ist, tauchen die Geschichten wieder auf. Und dann wird auch noch Jochen Schumacher tot in seiner Wohnung aufgefunden. In einer Blutlache. Das Messer liegt noch neben ihm. Harald Keller, der ehemalige Dienstellenleiter der Kreuzauer Polizei, und Ruth Pitscher, pensioniertes “Frollein vom Amt” mit ungewöhnlichen Hobbys, bringen Licht in die Geschichte.

Da gibt es die ungleichen Thoma-Brüder: Olaf, der Zartbesaitete, der eine alte Schuld mit sich herumschleppt, und Dieter, der Draufgänger mit Bürgermeisterambitionen, der in der Wahl seiner Mittel nicht zimperlich ist.

Bei J...

Weiterlesen

Joshua Clausnitzer „Worte ohne Grenzen“

Joshua Clausnitzer „Worte ohne Grenzen“

Die erste Autorenlesung im Jahr 2020 fiel leider der Corona-Pandemie zum Opfer.

Deshalb freuen wir uns, Ihnen zumindest einen kleinen Einblick und eine Hörprobe aus dem Buch von „Worte ohne Grenzen“ geben zu können.

Der Name ist Programm.

Es ist wichtig, dass die Sprache sich entfalten kann.

Egal ob Kurzgeschichten, Gedichte, Mix-Gedichte (Englisch-Deutsch) oder ,,schlichte Gedichte”, für jeden ist etwas dabei, den Gedanken sind ebenfalls keine Grenzen gesetzt.

Lustig, traurig, heiter, nachdenklich.

Joshua Clausnitzer, geboren am 19.04...

Weiterlesen

Franz Kruse – Krieg oder Frieden

 

Leider konnte coronabedingt die Ausstellung der Werke von Franz Kruse nur kurze Zeit der Öffentlichkeit zugängig gemacht werden. Deshalb finden Sie hier einen virtuellen Blick auf die Bilder.

 

 

 

 

 

Weiterlesen

Franz Kruse – Krieg oder Frieden

Es beginnt eine neue Ausstellung in der Galerie Eifel Kunst.

Ab Sonntag, dem 18. Oktober bis zum 22. November 2020 präsentiert die Schleidener Galerie Eifel Kunst Werke von Franz Kruse. Kruse, bekannt als Kurator der Mechernicher Rathausgalerie stellt seinen Bilderzyklus „Krieg oder Frieden“ aus.

Auf den Zyklus „Welt sind wir noch zu retten“ folgt jetzt „Krieg oder Frieden“ als Themenwiederaufnahme. Durch das Werk Kruses ziehen sich rote Fäden, deren Stränge immer wieder aufgenommen werden.

Die Liste der Kriege weltweit liest sich wie eine unendliche Geschichte. Alleine im Jahr 2019 fanden weltweit 23 Kriege und 4 sogenannte bewaffnete Konflikte statt. In der Menschheitsgeschichte haben knapp 14.400 Kriege stattgefunden.

Franz Kruse sagt zu seiner Ausstellung: „So lange o...

Weiterlesen

Menschenwürde – Gemeinschaftsausstellung

Menschenwürde

35 Künstlerinnen und Künstler stellen in der Eifel Kunst aus

Einmal im Jahr findet in der Galerie Eifel Kunst eine Gemeinschaftsausstellung mit Künstlern aus dem In- und Ausland statt. In diesem Jahr sind es 35 Künstler und Künstlerinnen, die sich aus verschiedenen Blickwinkeln und mit unterschiedlichen Mitteln der unantastbaren Menschenwürde nähern.

„Die Würde des Menschen ist unantastbar“, so heißt der erste Satz im Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland. Die deutsche Verfassung ist am 8. Mai 1949 beschlossen worden und mit Ablauf des 23. Mai 1949 in Kraft getreten.

In Artikel 1 steht: Die Würde eines Menschen ist unantastbar. Das heißt: Die Würde darf auf keinen Fall verletzt werden. Alle Menschen sind gleich wertvoll...

Weiterlesen