Finissage der Ausstellung “Wir dürfen nie vergessen – Bilderreihe zur Shoa” und Vortrag von Iris Hilgers zur Gedenkstätte Buchenwald

Finissage der Ausstellung “Wir dürfen nie vergessen – Bilderreihe zur Shoah”

Die Schleidener Galerie Eifel Kunst lädt für Sonntag, den 30. Juni 2019 zur Finissage der Ausstellung “Wir dürfen nie vergessen – Bilderreihe zur Shoah” des Mönchengladbacher Künstlers Wolf Tekook ein.

Im Rahmen der Finissage hält die Dreibornerin Iris Hilgers einen Vortrag mit Bildern. „Abgrundtief“, so der Titel des Vortrages, spiegelt den Besuch der Fotografin in der Gedenkstätte Buchenwald und Mittelbau-Dora wieder.

Iris Hilgers, geb. 1977 in Düren besuchte 2014 das Konzentrationslager Buchenwald und den Mittelbau Dora, der sich ca. 100 km vom KZ Buchenwald entfernt befindet.

Die Eindrücke die sie dort fotografisch festhielt aber auch die Atmosphäre die sie dort erfuhr brannten sich ins Gedächtni...

Weiterlesen

Corry Glöckle van den Bos – Kritische Bilder

kritische Bilder Flyer

Corry Glöckle van den Bos

Kritische Bilder

Die klein- und mittelformatigen Bilder von Corry Glöckle van den Bos sprechen für sich. Ausdruckstark und eigenwillig sind die Bilder. Inspirieren lässt die Künstlerin sich von Nachrichten, Zeitungen, Magazinen.

Wenn irgendwo Unrecht passiert, Menschrechte mit den Füßen getreten werden, wenn Menschen unter Kriegen, Gewalt und Hunger leiden, dann nimmt Corry Glöckle van den Bos in ihre Malsachen und bringt das jeweilige Thema zu Papier. Mit Aquarell, Tusche und Kohle.

„Kritische Bilder“ nennt auch die Frau, die in den Niederlanden geboren ist und schon lange in Ulm lebt, ihre Kunst. Sie legt den Finger in die Wunde des Weltgeschehens...

Weiterlesen

Wolf Tekook “Wir dürfen nie vergessen – Bilderreihe zur Shoah” Ausstellung

Ab Sonntag, dem 19. Mai bis zum 30. Juni 2019 präsentiert die Schleidener Galerie Eifel Kunst Werke von Wolf Tekook. “Wir dürfen nie vergessen – Bilderreihe zur Shoah”. Diese Bilderreihe zum Holocaust, die schon 2012 in New York und Würzburg gezeigt wurde, wird in erweiterter Form in der Galerie Eifel Kunst gezeigt. Gerade in Zeiten politischer Strömungen, die sich euphemisierend “Populismus” nennen, ist es außerordentlich wichtig, darauf aufmerksam zu machen, wie vor einem Dreivierteljahrhundert ähnlich Denkende den Schrecken über die Welt brachten.

Der Künstler, der 1951 in Düsseldorf geboren wurde, arbeitet und lebt heute in Krefeld und nennt sich selbst Fotocouturist...

Weiterlesen

Finissage der Ausstellung “Auf Augenhöhe-23 KünstlerInnen gegen Rassismus

Erste Ausstellung im neuen Haus geht zu Ende

Rassismus in Deutschland ist kein Relikt der Vergangenheit, sondern traurige Realität. Offene Gewalt gegen Angehörige eines anderen Kulturkreises oder einer anderen Religion stellen nur die Spitze des Eisbergs dar. Im Alltag ist der Rassismus omnipräsent. Die meisten solcher Taten lassen sich im rechtsextremen Milieu verorten. Tatsache ist, dass viele Menschen mit Wurzeln in fremden Ländern in Deutschland rassistische Erfahrungen machen. Manche nahezu täglich.

Die Gruppe der Künstlerinnen und Künstler, die schon traditionell jährlich in der Galerie ihre Werke zu einem Themenbereich in der Galerie Eifel Kunst ausstellen, haben sich für dieses Jahr entschieden, Kunstwerke gegen den Rassismus auszustellen.

Nun geht die erste Ausstellung i...

Weiterlesen

Kannmacher & Hennes – Die feinen Klänge der irischen Musik

Feine irische Weisen in den neuen Räumen der Schleidener Galerie Eifel Kunst

Mit feinen Klänge der irischen Musik spielt das Duo Kannmacher und Hennes am kommenden Samstag ab 19 Uhr in der Schleidener Galerie Eifel Kunst auf. Tom Kannmacher und Stefan Hennes haben sich als Duo gefunden und warten mit traditioneller irischer Musik auf, die Sinn für die feinen Details und die geniale Komposition der schönen traditionellen Melodien garantieren. Der Gitarre fällt hier die innovativ – improvisierende Rolle zu, die Uilleann Pipes verkörpern die tradierte Kunst der keltischen Melodik. Was die Lieder angeht, singt Stephan Hennes das englischsprachige, Tom Kannmacher das gälische Lied. In ihrem Programm finden sich auch Stücke aus der Bretagne, aus Schottland und der Oldtime – Musik aus den USA...

Weiterlesen

Neueröffnung der Galerie Eifel Kunst in Schleiden

Einladung zur Neueröffnung Eifel Kunst

Weiterlesen

Auf Augenhöhe – 23 Künstlerinnen und Künstler gegen Rassismus

Fast sieben Jahre war die Galerie Eifel Kunst in Gemünd ansässig. Nun ist sie nach Schleiden in neue Räumlichkeiten gezogen.

Zur Neueröffnung, am Samstag dem 9. März 2019 um 20 Uhr, die im Rahmen der Vernissage „Auf Augenhöhe – 23 Künstlerinnen und Künstler gegen Rassismus“ stattfindet, lädt die Galerie Eifel Kunst herzlich ein. Die neue Einrichtung findet man am Markt 32, 53937 Schleiden (ehemaliges Caritashaus).

Gleichzeitig wird auch die diesjährige Gemeinschaftsausstellung eröffnet. 23 Künstlerinnen und Künstler aus Deutschland und der Schweiz stellen ihre Kunstwerke gegen Rassismus vom 9. März bis zum 4. Mai 2019 aus...

Weiterlesen

“Durch die Jahre” Autorenlesung mit Herbert Pelzer

Autorenlesung in der Galerie Eifel Kunst

Der 27. Januar gilt als der internationale Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust (International Holocaust Remembrance Day). Anlässlich dieses Tages bietet die Galerie Eifel Kunst im Rahmen des „Sonntag gegen das Vergessen“ eine Autorenlesung mit Herbert Pelzer an. Der Nörvenicher Autor liest um 15 Uhr aus seinem Werk „Durch die Jahre“. Herbert Pelzer ist für den Nörvenicher Geschichtsverein tätig. Als er von der Geschichte der beiden jüdischen Familien Treu und Schwarz erfuhr, begann er mit seiner Recherche. Das Ergebnis verarbeitete er in seinem Roman.

Herbert Pelzer hat die Geschichte der jüdischen Familien Treu und Schwarz in Romanform aufgearbeitet...

Weiterlesen

„Wir sind hier! Wie erlebe ich Deutschland als Flüchtling“ in Mechernich

„Wir sind hier! Wie erlebe ich Deutschland als Flüchtling“

Am Donnerstag , dem 10. Januar 2019 beginnt um 19:30 Uhr die Ausstellungseröffnung „Wir sind hier! Wie erlebe ich Deutschland als Flüchtling“ im Mechernicher Casino.

Junge Flüchtlinge aus Eritrea, Ghana, Iran, Palästina und Syrien zeigen ihre Eindrücke in Gemälden, Zeichnungen.

Es sind keine professionellen Künstler, die dort ihre Werke zeigen. Niemand von ihnen hat jemals eine Kunstschule oder Kunstakademie besucht. Keine Abschlüsse, aber der Wille mit Farbe auf Papier ihre Eindrücke darzustellen. Ein gutes Beispiel dafür dass Kunst auch ein Ausdruck dessen ist, wo Sprache sich noch nicht gefunden hat.

Auf den ersten Blick sind sie unscheinbar, die Bilder...

Weiterlesen

Azar Esmaeili „Wo ist dein Platz in dieser Welt – ist dort Frieden?“

Vom 9. Dezember 2018 bis zum 3. Februar 2019 stellen wir Werke der iranischen Künstlerin Azar Esmaeili aus. „Wo ist dein Platz in dieser Welt – ist dort Frieden?“ lautet der Titel der Ausstellung.

Frau Esmaeili lebt seit etwa 14 Monaten in der Eifel. Sie stammt aus Karaj, in der Nähe von Teheran und besuchte nach dem Abitur 2 Jahre lange die Kunstakademie dort.

Seit ihrer Ankunft in Deutschland hat sie einen erstaunlichen Fundus Ihrer Malerei geschaffen.

In ihren Bildern zeigt sie deutlich den Wunsch nach Frieden. Ihre Malereien zeigen dem Betrachter aber auch die Gesichter des Krieges, des Unfriedens. Eine Ausstellung, die zum Nachdenken über Frieden anregt.

Die Ausstellung, die mit Unterstützung der Bürgerstiftung Schleiden stattfindet, beginnt am 9...

Weiterlesen