Frieden – 19 KünstlerInnen für den Frieden

Ab dem 22. April  2018 stellen 19 Künstlerinnen und Künstler unter dem Motto „Frieden – 19 KünstlerInnen für den Frieden“ ihre Werke n einer Gemeinschaftsausstellung aus. Dazu lade ich Sie und Euch recht herzlich ein.

Die Ausstellung steht im direkten Kontext zu der gerade zu Ende gegangenen Ausstellung „Krieg – 17 KünstlerInnen gegen den Krieg“.

Frieden wünschen sich Menschen auf der ganzen Welt. Frieden in einer Welt, wo es an vielen Enden brennt, ist so nötig. 19 Künstlerinnen und Künstler möchten mit einer facettenreichen Ausstellung für den Frieden werben. Für eine Welt voller Frieden, in der es keinen Krieg,  keinen Hass , keine Zerstörung und keine Gewalt gibt. Die Künstlerinnen und Künstler kommen aus Österreich, aus der Schweiz und aus Deutschland.

G...

Weiterlesen

Saitenträumer

Konzertauftakt 2018 in der Galerie Eifel Kunst mit Saitenträumer

Saitenträumer,  ein Trio, das sich gefunden hat. Jeder von Ihnen war schon vorher musikalisch in verschiedenen Formationen oder auch solo unterwegs.

Der Songwriter Heinz Braun kam erst spät zur Musik. Er lernte Akustikgitarre und Fingerstyletechniken, schrieb Songs und erfüllte sich 2012 den Traum einer eigenen ersten CD.

Lutz Sistenich, der „studierte“ Musiker fand seine musikalische Heimat in verschiedenen Bands. Er pausierte einige Jahre, um sich auf seine Unterrichtstätigkeit zu konzentrieren.

Karl Heinz Lißy, Rhytmusgitarrist spielte 13 Jahre in der Rock- und Coverband Gnadenlos.

2014 gründeten die drei Musiker dann das Trio SAITENTRÄUMER...

Weiterlesen

Finissage Ausstellung „Krieg – 17 KünstlerInnen gegen den Krieg“

Gemeinschaftsausstellung in der Galerie Eifel Kunst zum Thema Krieg endet

100 Jahre nach Ende des Ersten Weltkrieges und 73 Jahr nach Ende des Zweiten Weltkrieges sind wir wieder so nah am Krieg wie nie zuvor. Krieg ist wieder Mittel der Politik geworden.

Afghanistan, Irak, Libyen, Mali, Syrien, Jemen: Die Liste der Schauplätze, wo Menschen leiden und ihr Leben lassen, ist lang. Nie war die Medienpräsens von Gewalt und Terror so groß. Dennoch scheint der Alltag weiter zu gehen, obwohl Menschen getötet und Länder vernichtet werden.

Für Krieg kann es keine Rechtfertigung geben...

Weiterlesen

Krieg – 17 KünstlerInnen gegen den Krieg

Gemeinschaftsausstellung in der Galerie Eifel Kunst

100 Jahre nach Ende des Ersten Weltkrieges und 73 Jahr nach Ende des Zweiten Weltkrieges sind wir wieder so nah am Krieg wie nie zuvor. Krieg ist wieder Mittel der Politik geworden.

Afghanistan, Irak, Libyen, Mali, Syrien, Jemen: Die Liste der Schauplätze, wo Menschen leiden und ihr Leben lassen, ist lang. Nie war die Medienpräsens von Gewalt und Terror so groß. Dennoch scheint der Alltag weiter zu gehen, obwohl Menschen getötet und Länder vernichtet werden.

Für Krieg kann es keine Rechtfertigung geben...

Weiterlesen

Jupp Hammerschmidt – Da hammer die Bescherung

Am 8. Dezember ist es soweit, dann hammer die Bescherung

Jupp Hammerschmidt gastiert ab 20 Uhr mit seinem Weihnachts – Programm“Da hammer die Bescherung“ (Als die Martins-Fackeln noch Rüben waren) in der Galerie Eifel Kunst, Schleidener Straße 1, 53937 Gemünd.

Dass der Abend ein Angriff auf die Lachmuskeln wird, das ist garantiert!

Der Eintritt kostet im Vorverkauf 12 Euro und an der Abendkasse 14 Euro.

Infos und Vorverkauf unter 0170 7148585

Weiterlesen

Iris Hilgers und Bernd Wawer – Kalt und Krieg – Fotoausstellung

Vom 3 Dezember 2017 bis zum 4. Februar 2018 dürfen wir die beiden Fotografen Iris Hilgers und Bernd Wawer wieder in der Galerie Eifel Kunst begrüßen.

Dieses Mal nicht als Einzelkünstler, sondern in einer Gemeinschaftsausstellung.

„Kalt und Krieg“ zeigt in ausdrucksstarken Fotografien Relikte der Kriege und des kalten Krieges in der Eifel. Relikte, die wie Mahnmale in der Region zu finden sind. Und als Mahnmale sollten wir sie auch sehen. Frieden, das höchste Gut einer demokratischen Gesellschaft, muss zwingend und dringend gewahrt werden.

Wir hoffen in dieser kritischen Zeit, wo es überall auf der Welt zu Brennpunkten des Unfriedens kommt, ein Zeichen zu setzen und zum Nachdenken einzuladen.

Die Vernissage der Ausstellung findet am 3. Dezember 2017, ab 15 Uhr in der Galerie Eifel...

Weiterlesen

Heike Adami liest die UN-VOLLENDETE

„DIE UN-VOLLENDETE“

So nah und doch so fern.

In der Kindheit verbrachten sie gemeinsam Sommerferien auf arabischem Boden. Jahre später sehen sie sich wieder. Auf jüdisch/palästinensischem Territorium. Der arabische Student Bashar und sein Cousin Jonah, der israelische Soldat. Zwei Cousins – Zwei Religionen. Der uralte Konflikt im Nahen Osten hält Einzug in eine Familie.

Eine Familiengeschichte, die Ihre Perspektive neu justieren kann! Stellen Sie sich vor, Sie haben einen jüdischen und einen muslimischen Enkel oder Cousin. Wie würden Sie über den Nahostkonflikt denken?

Dieser Roman basiert auf Adamis Familienkonstellation, mit jüdischen und muslimischen Enkeln. Intensive Recherche vor Ort verleiht dem Roman eine noch würzigere Authentizität.

Die Lesung findet am 22...

Weiterlesen

Georg Kaiser und Peter Splitt – Irish Folk meets Eifel-Krimi – Die Eifel ist bunt!

Am Freitag, dem 13. Oktober 2017, gibt es ab 20 Uhr wieder eine Premiere in der Reihe „Die Eifel ist bunt!“in der Galerie Eifel Kunst.

Da trifft nämlich Konzert auf Lesung, Irish Folk auf Eifel-Krimi, Georg Kaiser auf Peter Splitt.

Die Eifel ist bunt! Für einen Abend geht es mörderisch im urigen Gewölbekeller zu. Wenn Peter Splitt aus seinen Eifel-Krimis liest und  Kommissar Laubach aus Daun mit seinem smarten Helfer Roger Peters Peters die Fälle löst, die uns schaurige Gänsehaut machen, dann wird Georg Kaiser mit seiner sonoren Stimme und seiner handgemachten Irischen Musik für wohlige Gänsehaut sorgen.

Splitt wurde in Remscheid geboren und unter dem Motto: Vom Rheinland und der Eifel hinaus in die weite Welt schreibt er Abenteuerromane, Thriller und spannende Krimis aus der Reg...

Weiterlesen

„Wir sind hier! Wie erlebe ich Deutschland als Flüchtling“

Eine neue Ausstellung beginnt in der Galerie Eifel Kunst.

„Wir sind hier! Wie erlebe ich Deutschland als Flüchtling

Zehn junge Flüchtlinge aus Eritrea, Ghana und dem Iran zeigen ihre Eindrücke in Gemälden, Zeichnungen und Objekten.

Was geht in Menschen vor, die als Flüchtlinge nach Deutschland kommen? In diesem Kunstprojekt, das von der Flüchtlingsseelsorge im Bistum Aachen in der Region Eifel initiiert und im Café International in Monschau durchgeführt wurde, haben Flüchtlinge mit Farben und Ton über sich selber erzählt: von ihren Erlebnissen auf der Flucht, von Zerstörung der Heimat, von Heimweh, von Angst, von Erinnerungen, von Glück und von Hoffnung, von Menschen und Landschaften...

Weiterlesen

Maryanne Becker – Autorenlesung

Nach dem Sturm. Die Hypothek der Friedenskinder

Die durch ihre Romane bekannte Autorin Maryanne Becker aus Berlin stellt ihr im Sommer 2016 erschienenes Buch „Nach der Sturm. Die Hypothek der Friedenskinder“ am 24. September, ab 15 Uhr in der Galerie Eifel Kunst vor.

Darum geht es in dem Buch:

Der Sturm ist vorbei, das große Aufräumen ist im Gange, als die erste Generation der nach dem Zweiten Weltkrieg Geborenen, die Friedenskinder, das noch trübe Licht der Welt erblickt. Die Autorin hat Frauen und Männer zwischen 60 und 70 Jahren nach ihrer Kindheit und Jugend in der Nachkriegszeit befragt und deren Lebensgeschichten in einzelnen Porträts zusammengefasst. Darunter auch eine Ostbelgierin (Porträt unter Pseudonym) und einer Frau aus der Eifel...

Weiterlesen