Kategorie Allgemein

Heike Adami liest die UN-VOLLENDETE

„DIE UN-VOLLENDETE“

So nah und doch so fern.

In der Kindheit verbrachten sie gemeinsam Sommerferien auf arabischem Boden. Jahre später sehen sie sich wieder. Auf jüdisch/palästinensischem Territorium. Der arabische Student Bashar und sein Cousin Jonah, der israelische Soldat. Zwei Cousins – Zwei Religionen. Der uralte Konflikt im Nahen Osten hält Einzug in eine Familie.

Eine Familiengeschichte, die Ihre Perspektive neu justieren kann! Stellen Sie sich vor, Sie haben einen jüdischen und einen muslimischen Enkel oder Cousin. Wie würden Sie über den Nahostkonflikt denken?

Dieser Roman basiert auf Adamis Familienkonstellation, mit jüdischen und muslimischen Enkeln. Intensive Recherche vor Ort verleiht dem Roman eine noch würzigere Authentizität.

Die Lesung findet am 22...

Weiterlesen

Open Air-Konzert mit Georg Kaiser auf der Burg Reifferscheid

Reifferscheid neu-001Gemeinsam mit dem Münstereifeler Liedermacher Hubert Jost und dem Kalterherberger Songwriter Georg Kaiser hat Galeristin Marita Rauchberger zum Jahresanfang 2015 für die Galerie dieses Konzertprojekt entwickelt.

In regelmäßigen Abständen gibt es nun neben Kunstausstellungen, Literaturlesungen und Filmvorführungen auch Konzerte mit unterschiedlichen Musikern. Musiker, die zeigen, wie bunt und vielfältig diese Eifel ist. Ebenso regelmäßig führt die Galerie Eifel Kunst und das Eifeler Bündnis gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Gewalt in Kooperation mit denen im Bündnis mitwirkenden Kommunen Aktionen durch.

In diesem Jahr entschlossen sich die Galerie Eifel Kunst und das Eifeler Bündnis gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Gewalt in Kooperation mit der Gemeinde Hellenthal, d...

Weiterlesen

Wir feiern Geburtstag!

gelb1 Geburtstag Galerie Konzert Georg-001Vor drei Jahren haben wir in Gemünd die Galerie „Eifel Kunst“ eröffnet. Grund genug für ein kleines Fest. Drei Jahre, in denen 37 Künstler ihre Werke in Einzel-oder Gemeinschaftsausstellungen zeigten, 21 Autoren aus ihren Werken gelesen haben und 5 Musiker uns mit ihrer Musik erfreuten. Wir haben Filme gezeigt, eine Podiumsdiskussion veranstaltet, ein Fest der Kulturen gefeiert und zwei Kabarettabende angeboten. Der Samstag gegen das Vergessen und die Adventsteelesung sind festen Einrichtung geworden. Seit dem Jahresbeginn 2015 finden unter dem Motto „Die Eifel ist bunt“ regelmäßige Konzerte im kleinen Gewölbekeller statt. Im vergangenen Jahr besuchten 2.200 Menschen unsere Galerie...

Weiterlesen

„Wir sind eins! Interkulturell gegen Gewalt + Kriminalität + Rassismus“ – Leticia Sansores „Cota“ und Ingreed Martinez

Einladung Vernissage-001Herzliche Einladung zur Ausstellungseröffnung: „Wir sind eins! Interkulturell gegen Gewalt + Kriminalität + Rassismus“ am 31. Mai 2015, 15 Uhr.

Leticia Sansores „Cota“ und Ingreed Martinez, zwei Künstlerinnen, die aus Mexiko stammen und mittlerweile in Köln leben, werben mit ihren Werken für Integration und sprechen sich gegen Gewalt, Kriminalität und Rassismus aus.

Ein interkultureller Dialog, der sich künstlerisch in Malerei, Reliefs und Skulpturen ausgedrückt. Ungewöhnliche, aber liebenswürdige Farb- und Bildkompositionen, die zum Teil schwarzen Humor beinhalten aber auf jeden Fall sozial- und gesellschaftskritisch sind, lassen den Menschen im Mittelpunkt stehen...

Weiterlesen

Finissage „ Nachwehen eines Krieges in Europa – Photographien von Jörg Strawe“

plak strawe fin-001Eine erfolgreiche Ausstellung geht zu Ende: „ Nachwehen eines Krieges in Europa – Photographien von Jörg Strawe“

Seit dem 29.März sind die informativen, erschreckenden und aufklärenden Bilder in der Galerie Eifel Kunst zu sehen. Photos der Balkanmetropole Sarajewo und des olympischen Dorfes, die Jörg Strawe im November 2014 aufgenommen hat.

Was übrig geblieben ist, was einst 1984 die ganze Welt auf die Olympiametropole Sarajevo blicken ließ, was 17 Jahre nach Kriegsende und der 5 jährigen Belagerung der Stadt heute noch davon zu sehen ist und die Stadt nicht in die Knie zwingen konnte, regt zum Nachdenken an.
Die informativen, erschreckenden und aufklärenden Bilder sind noch zum 24. Mai 2015 in der Galerie Eifel Kunst, Schleidener Straße 1, 53937 Schleiden-Gemünd zu sehen...

Weiterlesen

Autorenlesung von Willi Hermanns: „Marie, das Mädchen aus der Ukraine – zur Zwangsarbeit in die Eifel gezwungen“

Maria, das Mädchen aus der Ukraine - zur Zwangsarbeit in die Eifel gezwungenAm Sonntag, dem 26. April 2015 um 15.00 Uhr liest der Zingsheimer Autor Willi Hermanns in der Galerie Eifel Kunst, Schleidener Straße 1 aus seinem Buch „Marie, das Mädchen aus der Ukraine – zur Zwangsarbeit in die Eifel gezwungen“.

Willi HermannsDas Buch ist ein Roman, kein Geschichtsbuch und doch so nahe an der Historie dran. Hermanns versucht seinen Roman möglichst genau in die Zeitabläufe der damaligen NS-Zeit einzupassen. Im Vordergrund stehen die Erlebnisse einer ukrainischen Zwangsarbeiterin, über die der Autor stellvertretend für eine unermessliche Zahl von Leidensgenossen schreibt. Wichtig ist ihm dabei, dass die Verbrechen aus der Zeit des NS-Regimes wieder in den Blick der Öffentlichkeit gerückt werden. Mit seinem Buch leistet Willi Hermanns ein deutliches Zeichen gegen das Vergessen...

Weiterlesen

Fotoausstellung – „Nachwehen eines Krieges in Europa“ von Jörg Strawe

Aus der Fotoausstellung von Joerg Strawe

Fotoausstellung „Nachwehen eines Krieges in Europa“ vom 29. März bis 24. Mai 2015 in der Galerie Eifel Kunst

Der kalte Krieg hatte nach langen Jahren ein Ende gefunden. In Deutschland fiel die Grenze und ein Volk vereinigte sich wieder. Und in Europa zog erstmals nach dem 2. Weltkrieg wieder ein Krieg ein. Ungefähr 220.000 Tote, eine ökonomische und politische Verelendung einer Region. Unendliche Flüchtlingsströme und Elend der Bevölkerung. Das alles brachte ein Krieg mit sich, den wir gnädig Jugoslawienkonflikt genannt haben.

Jeder kennt noch die erschreckenden Bilder aus dem Fernsehen, als Anfang der Neunziger und mitten in Europa ein Krieg ausbrach, der Deutschland doch so nahe war.

Der Fotograf Jörg Strawe aus Schleiden machte Ende November 2014 eine Photodokumentationstour in das immer noch im Aufbau befindliche ehemalige Krisen- und Olympiagebiet.

Was übrig geblieben ist, was einst 1984 die ganze Welt auf die Olympiametropole Sarajevo blicken ließ und was 17 Jahre nach Kriegsende und der 5 jährigen Belagerung der Stadt heute noch davon zu sehen ist und die Stadt nicht in die Knie zwingen konnte, zeigt uns Jörg Strawe in Photographien.

Sarajevo di...

Weiterlesen